Was ist Floorball ?

Was ist Floorball?

 

Schnell, intensiv, einfach und sehr schweißtreibend - das ist Floorball (ehemals Unihockey). Diese junge Sportart ist eine Mischung aus Feld- und Eishockey gepaart mit der Fairness des Basketballs bei der Kondition und Geschicklichkeit gleichermaßen trainiert werden, ohne dass der Spaß dabei auf der Strecke bleibt. Gespielt wird mit einem leichten Kunststoffschläger und einem gelochten Ball. Er besteht aus dem Kunststoff Polyethylen (PE) und hat 26 Löcher. Dieser sogenannte Lochball wiegt nur 23g und hat einen Außendurchmesser von 72 mm.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ziel des Spiels ist es im mannschaftlichen Zusammenspiel möglichst viele Tore zu schießen. Floorball ist für alle Altersstufen und beide Geschlechter geeignet und es erfreut sich rasch wachsender Beliebtheit. Der hohe Aufforderungscharakter macht süchtig. Wer einmal zum Schläger gegriffen hat, wird es immer wieder tun, zumal die notwendige Ausrüstung sehr preiswert ist. Vor allem Schnelligkeit, Koordinationsfähigkeit und Teamgeist sind für erfolgreiches Floorball spielen notwendig. Das einfache und verständliche Regelwerk dient der Förderung eines schnellen Spieles auf hohem technischem und taktischem Niveau. Floorball ist für Schule und Verein geeignet und kann als Freizeit- oder Wettkampfsportart ausgeübt werden. Je nach vorhandenen Kapazitäten kann man in unterschiedlichen Varianten spielen. Die Königsvariante wird mit je fünf Spielern plus Torhüter gespielt und ist dem Eishockey recht ähnlich, jedoch ohne dessen körperliche Härte und teure Ausrüstung. Da technische Fertigkeiten und Raffinessen beim Floorball beinahe noch wichtiger sind, ist Floorball nicht nur für die Spieler, sondern auch für Zuschauer sehr attraktiv.

 

 

 

 

 

 

 

 

Woher kommt Floorball?

 

Floorball wurde wohl ursprünglich mal in den USA erfunden. In den skandinavischen Ländern, insbesondere in Schweden und Finnland, wurde Floorball jedoch zu seiner jetzigen Spielform weiterentwickelt und ist dort Schulsportart Nummer 1.

 

Der Unihockey-Weltverband ist die International Floorball Federation (IFF), wurde am 12. Mai 1986 gegründet und hat ihren Sitz in Helsinki. Der Unihockey-Weltverband IFF strebt die Aufnahme von Unihockey in das olympische Programm ab den Sommerspielen 2020 an.

 

Der Deutsche Unihockey Bund e. V. (DUB) wurde am 30. Januar 1992 in Clausthal-Zellerfeld gegründet.

 

Am weitesten verbreitet ist die Sportart Floorball mit mehreren zehntausenden Spielern derzeit in Schweden, Finnland, Tschechien und der Schweiz.

 

In Deutschland ist man von dem Ziel, der Aufnahme in den Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) näher gekommen. Alle Kriterien sind inzwischen erfüllt. Im Dezember 2012 wird in der Jahreshauptversammlung über die Aufnahme entschieden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Großfeld

Die Floorball-Großfeld-Variante wird ebenso wie die Kleinfeld-Variante mit großen Toren nebst Torhüter auf dem Großfeld (Handballfeld) mit den Abmessungen von 40 m × 24 m gespielt. Wie im Eishockey spielt ein Team mit fünf Feldspielern und einem Torwart. Die Spielfelder werden von einer 50 cm hohen Bande umgeben.